Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Pressemitteilungen

« Zurück

10/2011 | 27.05.2011 | Staat und Demokratie

BIW schaffen Wiedereinzug in den Landtag

BÜRGER IN WUT Gewinner der Wahlen in Bremen

Bei den Wahlen im Bundesland Bremen haben BÜRGER IN WUT den Wiedereinzug in den Landtag geschafft. BIW konnten ihren Stimmen­anteil deutlich ausweiten und gehören neben den Grünen zu den Gewin­nern des Urnengangs.

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Bremischen Bürgerschafts­wahl, das am Donnerstag vorgelegt wurde, erreichte die Liste BÜRGER IN WUT landesweit 3,7 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen. Gegenüber der letzten Landtagswahl in 2007, als BIW nur auf 0,8 Prozent kam, bedeutet das beinahe eine Vervierfachung des Wähleranteils. Im Wahlbereich Bremer­haven konnten BÜRGER IN WUT ihr Resultat von 5,3 Prozent auf jetzt 7,1 Prozent verbessern. Außerdem errangen die Kandidaten der BIW erneut mehrere Sitze in der Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven sowie in diversen Beiräten der Stadt Bremen.

Dazu Jan Timke, Spitzenkandidat der BÜRGER IN WUT: „In einem überaus schwierigen politischen Umfeld und mit nur begrenzten finanziellen Mitteln ausgestattet ist es BIW gelungen, ihr Landtagsmandat zu verteidigen. Auf kommunaler Ebene konnten wir unsere Position gegenüber den letzten Wah­len sogar noch ausbauen. Wir sind damit neben den Grünen die einzige in der Bremischen Bürgerschaft vertretende politische Kraft, die ihren Stimmenanteil erhöht hat. Für uns ist das ein toller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Wähle­rinnen und Wählern für Ihr Vertrauen!“

Der Bremer Landesvorstand von BÜRGER IN WUT kündigt an, seine politi­sche Arbeit in Bremen und Bremerhaven in der kommenden Legislaturperiode zu intensivieren. Das Ziel ist, den Bekanntheitsgrad der BIW vor allem in der Stadt Bremen zu erhöhen.

„Es gibt leider noch viel zu viele Menschen in Bremen, die BÜRGER IN WUT nur deshalb nicht gewählt haben, weil sie uns und unsere politische Arbeit schlicht nicht kannten. Das zeigen zahlreiche Rückmeldungen aus der Bremer Bevölkerung, die mich in den letzten Tagen erreicht haben. Deshalb wollen wir auch durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit in den nächsten vier Jahren dafür sorgen, daß BÜRGER IN WUT spätestens vor den Wahlen 2015 in aller Munde ist“, kündigt Jan Timke an.

(Ende der Pressemitteilung)



 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Stelle eines unabhängigen Polizeibeauftragten schaffen"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!